Beutetier

Beutetier

Steckbrief

BESCHREIBUNG:

Die Jungen,quasi früh geborene Embryonen, finden den Weg in den Beutel, der außerhalb des Bauches liegt und im einfachsten Fall nur einen besonderen Hautwall darstellt, der die oft zahlreichen Zitzen umgibt. Die meisten Menschen denken an die Kängurus Australiens. Sie sind jedoch nur eine Sondergruppe innerhalb der dieser außerordentlich vielgestaltigen Ordnung. Beuteltiere gibt es in Australien, Tasmanien, Neuguinea und Amerika, z.B. Beutelratten, u.a. die Opossums. Unter den Beuteltieren gibt es Pflanzen- und Fleischfresser, sogenannte Raubbeutler.Der Beutelwolf oder Tasmanischer Tiger ist inzwischen ausgestorben!


VERBREITUNGSGEBIET / LEBENSRÄUME:


GEFÄHRDUNG:


NAHRUNG:


FORTPFLANZUNG:


SYSTEMATIK:


LITERATUR:


Informationen

Autor: